Home-Office! What else?

Wie funktioniert Home-Office und kann man so wirklich arbeiten? Hier die individuelle Antwort von unserem Kollegen Georg.

Ja das Leben ist anders als davor!!! Gleichzeitig geht das Leben weiter und Covid-19 wird irgendwann verschwinden. Was auch bedeutet, dass wir nach Covid-19 zur „Normalität“ oder besser gesagt, uns eine neue „Normalität“ kreieren! 

Ich weiß, jede Krise ist sch…. Doch jede Krise bringt Veränderung und etwas Gutes mit sich. Leider sehen wir die Guten Dinge immer erst im Nachhinein und das kann dauern…. Bereits jetzt nach 1,5 Wochen merke ich, dass ich fleißig neue Online Tools ausprobiere und das Gefühl habe: „Wow coole Sache!!!“. Ohne Covid-19 hätte ich viele Dinge nie oder erst sehr sehr sehr spät ausprobiert. Und das Ausprobieren neuer Tools für gemeinsames Arbeiten, Teammeetings abhalten, virtuelle Meetings mit Firmenexternen, Umfragen durchführen, visualisieren von Projekten und und und hat gerade erst begonnen. Schon jetzt kann ich sagen, dass Covid-19 für mein digitales Verhalten einen positiven Effekt hat.

Ich muss ehrlich anmerken, dass die digitale Welt für mich nicht ganz neu ist. Virtuelle Meetings, Online Abstimmungen, usw. habe ich schon vor Covid-19 gemacht. Jedoch gab es bisher keinen „Zwang“ unbedingt alles online machen zu müssen. Warum auch gewohnte Muster/ Arbeitsweisen ändern (anm. „never Change a winning team“)?

Dabei spreche ich jetzt nur von Kleinigkeiten, wie Bildschirmteilung bei virtuellen Meetings, Remote-Control, …. Mit den digitalen Mitteln lassen sich für mich Inhalte viel leichter vermitteln, als wenn ich in „Old-School“ einen Vortrag halte und theoretisch herunterbete, wie etwas funktioniert.

Mit firmenexternen Personen klappt das Zusammenspiel in der digitalen Welt bestens. Derzeit machen wir die letzten Änderungen an unserer Ideenmanagement-Plattform. Mein aktueller digitaler Tagesablauf: Am Vormittag finden meine Tests statt. Sobald ich fertig bin, gibt es einen Status über die getesteten Inhalte, aufgetretene Probleme, neue Probleme und Elemente die funktionieren. Natürlich alles Digital! Am frühen Nachmittag findet eine gemeinsame virtuelle Abstimmung statt, um die Testergebnisse gemeinsam durchzugehen und die aufgetretenen Fehler gemeinsam aufzuzeigen, das natürlich via geteiltem Screen. Ist das Meeting abgeschlossen, kann ich mich in der analogen Welt zurücklehnen 😉, denn jetzt heißt es, programmieren, programmieren, programmieren. Meistens am sehr späten Nachmittag bekomme ich ein Feedback, welche Änderungen im System eingespielt wurden.  Am nächsten Tag, gleiches Spiel! Kleiner Teaser am Rande, wir sind bald fertig 😊!. Ein kleines Beispiel das hervorragend zeigt, welchen Vorteil die digitale Vernetzung bringt. Ein ortsunabhängiges Rund-um-die-Uhr-Arbeiten.  

Ist das System fertiggestellt, geht es mit der digitalen Welt für mich weiter. Die User der Plattform bekommen zukünftig eine Online-Anleitung für das System. In der Offline-Welt wäre mein normales Vorgehen (die erwähnten Muster 😉) einen Workshop zu machen oder einzelne User zu kontaktieren und ihnen eine Schulung für das System zu geben. Nun gehe ich den digitalen Weg und werde kurze Videos über die Neuerungen im System erstellen. Das Beste an den Videos, diese sind 24/7 abrufbar!

Meine Abschlussworte und Gedanken über die Zukunft:

Wie es weiter geht? Hm, im Internet kursieren sehr viele Meinungen von UntergangsprophetenInnen bis hin zu Alles-Wird-Gut-Menschen. Meine ehrliche Antwort auf die Frage, wie geht es weiter = Ich habe keine Ahnung, was die Zukunft bringt! Was ich sicher sagen kann ist, wenn man sich die bisherige Geschichte betrachtet, hat die Menschheit sämtliche Krisen bewältigt und ist aus der Krise immer stärker hervorgegangen. Gerade jetzt ist es wichtig „opden-minded“ zu bleiben! Zwar heißt es aktuell #stayathome, doch schon bald zieht ein neuer Wind auf! Wind mit neuer Antriebskraft für Innovationen oder wie wir sagen ideas it has to be done!!!

Georg Nistl

Comments

Be the first to comment on this article

Schreibe einen Kommentar

Go to TOP